Kursangebote











Sollten Sie einen der unten aufgelisteten Kurse nicht im aktuellen Kursplan finden, sprechen sie uns gerne an.

B.O.P.

Bauch – Oberschenkel – Po. ein effektives Kraftausdauertraining mit Beats und Pump zur Traumfigur. Zum Aufwärmen aufs Step, dannach werden Oberschenkel, Bauch und Co mit Hilfe von Langhanteln und diversen Kleingeräten modelliert und gleichzeitig wird die Fettverbrennung angekurbelt! Zum Schluss wird die beanspruchte Muskulatur gedehnt. Durch das Training in der Gruppe ist der Spaßfaktor garantiert!

Beckenbodengymnastik

Die vernetzte Beckenbodenmuskulatur macht aus dem Becken ein “Powerhaus”. Die Kraft und Stabilität der “neuen Mitte” schützt Frauen und Männer vor Inkontinenz, verbessert die Haltung und hilft präventiv und kurativ bei Rückenbeschwerden. Senkungsbeschwerden bei Frauen kann vorgebeugt oder abgeholfen werden. Bei Männern wird die Prostata gestärkt. Auch bei Lust, Liebe und Partnerschaft spielt die Beckenbodenmuskulatur eine große Rolle. Ein kräftiger und starker Beckenboden verbessert ganz natürlich das Körpergefühl und Lustempfinden und trägt zu einem erfüllten Liebesleben bei. Das Ziel des Kurses ist das Erlernen von Übungen zur Erlangung und Erhaltung eines kraftvollen und elastischen Beckenbodens. Mit Wahrnehmungs-, Entspannungs-, Kräftigungs-, Stimm- und Atemübungen werden im Kurs ganzheitliche Impulse dafür gegeben, dem Beckenboden im Alltag mehr präventiv wirkende Aufmerksamkeit zu gewähren. Zugleich werden gezielt Kräftigungs- und Entspannungsübungen für Beckenboden-, Bauch- und Rückenmuskulatur durchgeführt.

Body Fit

Beim Body Fit geht es vornehmlich darum, seine Figur zu verbessern, Fett zu verbrennen und die Ausdauer der Muskeln zu stärken. Die Bewegungen pro Muskelgruppe werden wesentlich öfter wiederholt als beispielsweise beim Kraftsport. Vorrangiges Ziel des Trainings ist es, die Form der Muskeln und das gesamte Erscheinungsbild zu verbessern. Die bekannten weiblichen Problemzonen Bauch, Beine und Po können in zahlreichen Übungen und Workouts trainiert werden, ebenso wie die Arme mit Hilfe von Hanteln und der gesamte Körper durch gezielte Gymnastik.

Chi Gong / Tai Chi

Text folgt

Entspannung

Sie fühlen sich oft angespannt, verspannt oder leiden unter Schlafstörungen, “nervösen” Magen-/Darmbeschwerden, Kopf- und Rückenschmerzen, Bluthochdruck oder ähnlichen Beschwerden? Sie möchten diese Körpersignale nicht weiter übersehen und etwas dafür tun, stressfreier zu leben? Dann kann das Erlernen von Muskelentspannung und Körperwahrnehmung ein Weg für Sie werden, sich Zeit für sich zu nehmen und in der Folge den Anforderungen des Alltags gelassener zu begegnen. Es lässt sich leicht erlernen und individuell anpassen. Durch gezieltes Anspannen und Entspannen einzelner Muskelpartien erleben Sie wohlige Entspannung, die Sie nach dem Kurs jederzeit hervorrufen können. Eine weitere Variante der Entspannung sind Fantasiereisen. Nach einer einleitenden Entspannungsphase für Ihren Körper begeben Sie sich unter Anleitung einer warmen und beruhigenden Stimme gedanklich auf die Reise, um sowohl Ihren Körper als auch Ihren Geist zu entspannen. Autogenes Training ist eine Methode der Selbstentspannung, die auf der Erkenntnis beruht, dass durch die systematische und wiederholte Vorstellung sogenannter Formelsätze ein Zustand körperlicher Entspannung erreicht werden kann, der – nach einiger Übung – automatisch eine psychische Entspannung und Erholung nach sich zieht. Damit kann das autogene Training jedem helfen, sich schneller und gezielter in bestimmten Situationen (wie etwa Belastungssituationen) zu entspannen und Kräfte für die Situationsbewältigung zu sammeln. Der Erholungseffekt des autogenen Trainings wird aber auch allgemein (d.h. nicht nur in Belastungssituationen) als positiv erlebt und kann das Allgemeinbefinden auf die Dauer verbessern und stabilisieren. Durch autogenes Training können folgende Effekte erreicht werden:

  • Körperliche und psychische Erholung und Entspannung
  • Selbstruhigstellung und Dämpfung negativer Affekte (etwa Ängste)
  • Leistungssteigerung (Konzentrationsfähigkeit, Gedächtnisfertigkeiten)
  • Selbstregulation eigentlich autonomer Körperfunktionen (z.B. Blutkreislauf)
  • Schmerzdämpfung
  • Erhöhte Selbstbestimmung
  • Erhöhte Selbstkontrolle und Selbstkritik
Fatburner

Ist die Powerkombination aus Kraft, Ausdauer, Musik und Fun. Im Vordergrund steht ein intensives Workout mit motivierenden, heissen Rhytmen und klaren Anleitungen der Trainerin. Es wird die Fettverbrennung unterstützt und das Gewebe gestrafft. Spass, Schweiss und Power pur!

Fit and Dance

Gezieltes Körpertraining und Dehnung der gesamten Muskulatur, sowie Koordinationsschulung auf der Grundlage einer soliden und gesunden Tanztechnik. Erlernen von Jazztanz-Grundschritten, die mit entsprechender Popmusik zu lebendigen Choreographien und Tänzen zusammengestellt werden.

Fit in Form

Ernährungsberatung kombiniert mit Bewegungssteigerung und Umsetzung von Strategien zur Verhaltensänderung mit dem Ziel einer langfristigen angemessenen Gewichtsreduktion und Stabilisierung.

Fit u. Gesund

Regelmäßiges sportliches Training im Sinne einer kontrollierten Bewegungstherapie ist ein Garant für einen ausgeglichenen Knochenstoffwechsel. Fördert die Flexibilität und Dehnfähigkeit, Verbessert die Alltagsmotorik und reduziert das Sturzrisiko. Kräftigt die statische Haltemuskulatur, entlastet die Wirbelsäule und führt langfristig zu einer Schmerzreduktion und zu Messbaren Verbesserungen.

Funktionelles Training

Funktionelles Training ist eine ganz spezielle Sport- und Bewegungstherapie, …

  • … die sich ihrer Leistungsfähigkeit und Belastbarkeit anpasst, …
  • … die nicht überfordert, sondern ermutigt weiter zu machen, …
  • … die eine verbesserte Belastbarkeit und eine spürbare Ausdauer erleben lässt und …
  • … die eine spürbare Ausdauer der Gruppe fördert und obendrein noch Spaß macht.

Sie erhalten ein gezieltes Training, welches auf Ihre Beschwerden abgestimmt ist. Funktionelles Training soll dazu beitragen, das Ziel der Rehabilitation zu erreichen oder zu sichern. Beim Funktionellen Training wird insbesondere Gymnastik gezielt auf spezielle Körperpartien eingesetzt, so zum Beispiel auf Muskeln und Gelenke der von der Behinderung Betroffenen. Die bewegungstherapeutischen Übungen werden als Gruppenbehandlung unter fachkundiger Anleitung durchgeführt. Funktionelles Training soll ebenso die Selbsthilfe und Eigenverantwortung der Betroffenen für ihre Gesundheit und die Motivation zum angemessenen Bewegungstraining stärken. Folgende positive Aspekte ergeben sich durch das gezielte Training:

  1. Steigerung der Belastbarkeit und Erhöhung der Leistungsfähigkeit
  2. Verbesserung des Allgemeinzustands
  3. Erhöhung der Lebensqualität
  4. Einbindung in eine Gruppe und Aufbau neuer Kontakte
  5. Freude an der Bewegung und Ermutigung, sich in der Freizeit sportlich zu betätigen
Herz-Kreislauf-Training

Herz-Kreislauf-Training bzw. präventives Ausdauertraining stellt die wichtigste Komponente in der Vorbeugung von Bewegungsmangelkrankheiten dar und ist gemessen an der Häufigkeit des Auftretens von Herz-Kreislauf-Erkrankungen in der Bevölkerung ein unverzichtbares Interventionsmedium für die Förderung der Gesundheit. Zentrale Risikofaktoren für Herz-Kreislauf-Erkrankungen sind Bluthochdruck, erhöhter Blutfettspiegel, Übergewicht, Bewegungsmangel und Stress. Unser Ziel ist das Vermeiden von Herz-Kreislauf-Erkrankungen durch eine präventive Bekämpfung der Risikofaktoren und den Aufbau von Schutzfaktoren. Es ist z.B. bewiesen, dass erhöhter Blutdruck bei regelmäßig sportlich Aktiven deutlich geringer ist als bei Inaktiven. Bewegung gilt somit als “Rundum”-Schutzfaktor. Dieser Kurs kann von den Krankenkassen gefördert werden. Zusätzlich wird ein separater Kurs für Kinder ab 7 Jahren angeboten. Dieser Kurs wird im Rahmen der Präventionskurse betreut.

Indoor Cycling

Die Indoor-Cycling-Fahrräder haben eine große Schwungscheibe, die mindestens 15 Kilo schwer ist, mit einer stufenlos verstellbaren Bremse, bei der ein Widerstand eingestellt werden kann. Den Takt, sprich die Trittfrequenz, gibt die Musik bzw. der Trainer vor. Individuell an einem Drehknopf lässt sich einstellen, ob man eine leichte Fahrt machen will oder eine Berg- und Talfahrt, bei der man auch kurzzeitig aus dem Sattel steigen muss, um mitzuhalten. Eine Trainingseinheit dauert eine ganze Stunde. Einen Leerlauf gibt es nicht, permanentes in die Pedalen treten ist angesagt. Bei einer 60-minütigen Indoor-Cycling-Einheit verbrauchen Männer durchschnittlich 640 kcal und Frauen 500 kcal.

Kickboxen

Kickboxen ist eine Kampfsportart für die man eine gute Kondition benötigt. Für die Perfektionierung der Techniken ist Ausdauer bei den Übungen gefragt. Wie gut Sie werden hängt einzig und allein von Ihrem Willen ab, Ihr Ziel zu erreichen und dem, was Sie bereit sind, dafür zu investieren.
Desweiteren sind Kampfsportarten, wie das Kickboxen sehr gut geeignet zur Stärkung des Selbstbewusstseins.
In unseren Kursen werden außer dem Kickboxtraining gezielte Übungen zur Selbstverteidigung angeboten.

Kraftausdauer

Text folgt

Kreistraining

Dieser Kurs soll den Teilnehmern das Trainieren im Kraft- und Kraftausdauerbereich unter präventiven und gesundheitsorientierten Gesichtspunkten und qualifizierter Anleitung ermöglichen. Das Training wird im Kleingruppenrahmen auf der Gerätefläche des Fitness-Clubs elan durchgeführt. Im sogenannten Zirkeltraining werden, an verschieden Geräten, pro Einheit alle Hauptmuskelgruppen im Kraftausdauerbereich stimuliert. Das Herz-Kreislaufsystem wird gestärkt und die intra- und intermuskuläre Koordination verbessert. Besonders zu beachten ist hierbei die ständige Betreuung und Überwachung der Bewegungsabläufe an den Geräten durch einen kompetenten Trainer. Dieser Kurs findet auf der Trainingsfläche nach Terminabsprache statt.

Nordic Walking

Nordic Walking ist eine Ausdauersportart, bei der Gehen durch den Einsatz von zwei Stöcken im Rhythmus der Schritte unterstützt wird. Der Einsatz von Stöcken macht aus Walking ein Training, bei dem zusätzlich die Muskulatur des Oberkörpers beansprucht wird. Nordic Walking ist für ambitionierte Sportler ebenso geeignet wie für untrainierte Menschen. Walking ist eine Sportart mit zyklischem Bewegungsablauf. Der rechte Stock hat immer dann Bodenberührung, wenn die linke Ferse aufsetzt, der linke Stock, wenn die rechte Ferse aufsetzt. Die Stöcke werden nah am Körper geführt. Der jeweilige Stock wird schräg nach hinten eingesetzt. Der Stockeinsatz sollte immer unterhalb des Körperschwerpunktes, also in der Schrittstellung auf der vertikalen Körperachse, erfolgen. Dieser Kurs kann von den Krankenkassen gefördert werden. Dieser Kurs wird bei ausreichendem Interesse jeweils nach Terminabsprache durchgeführt.

Pilates

Die Pilates-Methode ist ein ganzheitliches Körpertraining, in dem vor allem die tief liegenden, kleinen, aber meist schwächeren Muskelgruppen angesprochen werden, die für eine korrekte und gesunde Körperhaltung sorgen sollen. Das Training schließt Kraftübungen, Stretching und bewusste Atmung ein. Es ist bedingt auch zur Rehabilitation nach Unfällen geeignet. Angestrebt werden die Stärkung der Muskulatur, die Verbesserung von Kondition und Bewegungskoordination, eine Verbesserung der Körperhaltung, die Anregung des Kreislaufs und eine erhöhte Körperwahrnehmung. Grundlage aller Übungen ist das Trainieren des sogenannten “Powerhouses”, womit die in der Körpermitte liegende Muskulatur rund um die Wirbelsäule gemeint ist, die sogenannte Stützmuskulatur. Die Muskeln des Beckenbodens und die tiefe Rumpfmuskulatur werden gezielt gekräftigt. Alle Bewegungen werden langsam und fließend ausgeführt, wodurch die Muskeln und die Gelenke geschont werden. Gleichzeitig wird die Atmung geschult. Dieser Kurs kann von den Krankenkassen gefördert werden.

Rücken Fit

Rückenbeschwerden sind eine verbreitete Volkskrankheit, häufig verursacht durch einseitige Belastung, Stress und Bewegungsmangel. In unserem Kurs erlernen Sie von speziell ausgebildeten Therapeuten …

  • … den Aufbau und die Funktion der Wirbelsäule, …
  • … die Ursachen für häufige Beschwerden, …
  • … die rückengerechte Körperhaltung im Beruf und in der Freizeit und …
  • … Übungen zur wirksamen Vorbeugung von Rückenbeschwerden.

Um dem “Volksleiden Nr. 1” entgegenzusteuern, ist dieser Kurs auf die vielfältigen negativen Belastungen und ausbleibenden positiven Trainingsreize im Bereich Rücken konzipiert. Neben dem richtigen und rückengerechten Verhalten in Alltagssituationen wird besonders auf muskuläre Dysbalancen, Fehl- und Überbelastung eingegangen. Es werden Alternativen zu rückenschädlichem Verhalten aufgezeigt sowie Dehnungs-, Mobilisations- und Kräftigungstraining durchgeführt. Zusätzlich wird ein separater Kurs für Kinder ab 3 Jahren angeboten. Dieser Kurs kann von den Krankenkassen gefördert werden.

Step Aerobic

Step Aerobic ist eine Form des Fitnesstrainings, das neben einer intensiven Armarbeit vor allem ein gründliches, gelenkschonendes Gesäß- und Beintraining gewährleistet. Im Hauptteil der Kurse werden am und auf dem Step Schrittkombinationen erlernt, die auch in Choreographien zusammengefügt werden. Die Intensität des Trainings wird durch die Höhe der verstellbaren Stufen bestimmt. Ein Stretch- und Kraftteil am Boden rundet das ausgeglichene Ganzkörpertraining ab. Sie fördern Ihr Herz-Kreislauf-System auf gesundheitsorientierte Weise und kräftigen Muskelgruppen, die häufig im Arbeitsalltag zu wenig genutzt werden. Dieser Kurs ist für Einsteiger geeignet.

Stretching

Stretching ist eine Übungsform, bei der Muskeln unter Zugspannung gedehnt werden, um eine verbesserte Beweglichkeit und Gelenkigkeit zu erreichen. Sie hat einen positiven Einfluss auf die Erholung durch Ermüdung verkürzter Muskeln und verringert das Verletzungsrisiko.

Tanz

Sie sind tanzbegeistert oder möchten es werden? Dann ist dieser Kurs genau das richtige für Sie! In diesem Kurs werden Grundlagen und weiterführende Elemente von Tango, Wiener Walzer, Langsamer Walzer, Slowfox, Foxtrott, Quickstepp, Jive und Cha-Cha-Cha gezeigt und erklärt. Er ist sowohl für Anfänger als auch Fortgeschrittene geeignet.

Work out

Ein klassisches Ganzkörpertraining mit dem Schwerpunkt Kraftausdauer. Bauch, Beine, Po sowie Rücken, Arme und Schultern werden trainiert – das Rundum-Programm mit oder ohne Zusatzgeräte. Ziel ist es, die Muskulatur zu kräftigen und in Form zu bringen.

Yoga

Yoga eint die Verbindung der körperlichen, geistigen und seelischen Elemente des Lebens. Die Yoga-Stellungen (Asanas) werden mit gezielter Atmung ausgeführt und tonisieren damit die inneren Organe und aktivieren die Körperfunktionen. Gesundheit, Vitalität, kreative Lebensfreude und Leistungsfähigkeit werden bei regelmäßigem Üben wieder einkehren – unabhängig von Alter und Leistungsstand.

Zumba

Zumba ist ein lateinamerikanisch inspiriertes Tanz-Fitness-Workout. Sexy Rhythmen und fantastische Musik sind der Schlüssel zu sämtlichen Übungen. Durch schrittweises Erlernen der Übungen wird sichergestellt, dass Sie dem Programm leicht folgen können und Spaß dabei haben.